Lauch-Radicchio-Salat mit Äpfeln und Birnen

Dieser Salat ist eigentlich eher etwas für den Winter, wenn es an knackigen Blattsalaten mangelt. Aber auch jetzt schmeckt ganz fantastisch und ist eine willkommene Abwechslung zum üblichen Grün. Und schnell gemacht ist er auch noch! Das kommt mir wirklich gelegen, denn zum fantasievollen Kochen fehlt im Moment nach wie vor die Zeit. Ich schneide die hübschen Rezepte und Bilder immer brav aus diversen Magazinen aus, hefte sie in meinen Rezepteordner ab… aber danach passiert leider nicht mehr viel. Da schmeiße ich abends wenn ich nach Hause komme doch eher Altbekanntes zusammen. Na ihr kennt das sicher selbst!
Glücklicherweise kommen mir trotzdem ab und an noch Geistesblitze mit neuen Rezeptideen, zum Beispiel zu diesem Salat. Und so lecker wie er ist übernehme ich ihn auf jeden Fall in mein Standardrepertoire!!

3-2-1-Basilikumdressing

Durch einen traurigen Umstand habe ich eine leckere Salatsauce gegessen, die jetzt zu meinen absoluten Favoriten gehört! Ich habe zu Hause gleich versucht, sie nachzumachen. Es geht ganz einfach, hier kommt das Rezept:

  • 1,5 Handvoll Basilikum
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Apfelsaft
  • 1 EL weißer Balsamico
  • Salz & Pfeffer

Alle Zutaten fein pürieren, bis eine cremig-grüne Sauce entsteht. Sie ist perfekt für Blatt- oder Tomatensalat und für alles, was euch sonst noch in den Sinn kommt!

3-2-1-Basilikumdressing
3-2-1-Basilikumdressing
3-2-1-Basilikumdressing

Rote Beete-Zucchini-Carpaccio

Dieses Carpaccio ist mal wieder ein Rezept für Rote Beete Muffel. Es ist perfekt für einen Brunch, für die Mittagspause oder zum Abendessen. Die Kombination von Zucchini und Roter Beete hört sich zunächst komisch an, schmeckt aber umwerfend, versprochen!

Rote Beete-Zucchini-Carpaccio

Hier kommt das Rezept:

  • 1 Rote Beete gar kochen. Wenn sie abgekühlt ist schälen und in dünne Scheiben schneiden.
  • 1 kleine Zucchini in Scheiben schneiden und in Olivenöl braten. Beim Braten mit Thymian, Oregano, Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Rote Beete Scheiben auf einen Teller legen, die Zucchinischeiben darüber verteilen.
  • 1 Rezept dieser Salatsauce zubereiten, allerdings ohne Minze.
  • 1 Handvoll Walnusskerne und die Sauce darüber verteilen.

Ich esse das Carpaccio gerne lauwarm, es schmeckt aber auch kalt sehr gut.

5-Minuten-Zucchini-Gurkensalat

Irgendetwas frisches steht bei uns zum Abendessen eigentlich immer auf dem Tisch. Sonst kriege ich Gemüseentzugserscheinungen ;).Zucchini Gurkensalat

Dieser Salat ist ratz fatz gemacht und obendrein auch noch sehr lecker. Hier kommt das Rezept:

  • Gurken und Zucchini im Verhältnis 2:1 (z.B. eine große Gurke, eine kleine Zucchini) fein hobeln und
  • 1-2 Frühlingszwiebeln (je nach Menge oben) in feine Ringe schneiden.
  • In einer Schüssel Olivenöl, Zitronensaft oder Zitronensäure und Apfelsaft vermischen, das Gemüse dazugeben und gut umrühren.
  • Salzen und Pfeffern. Abschmecken und ggf. noch etwas Öl oder Zitronensaft zugeben. Der Salat verträgt recht viel Säure.
  • Wer mag, gibt noch ein paar Kräuter (frisch oder TK, was gerade da ist) dazu.
  • Fertig!

Keine Angst vor der rohen Zucchini. So fein gehobelt mit der Gurke schmeckt sie ganz wunderbar!

Spargelsalat mit Bärlauchpesto

Ich bin zur Zeit im Spargelfieber! Welchen ich nun lieber mag – den grünen oder den weißen – kann ich gar nicht sagen, deshalb habe ich für diesen Salat einfach beide vermischt.

Dazu gab es ein leckeres Bärlauch-Basilikumpesto, das auch prima zu Nudeln passt, zu Gemüsenudeln, zum gegrillten Gemüse, zu Kartoffeln, auf’s Brot, … ihr wisst was ich meine.

Hier kommt das Rezept:

  • je 500g grünen und weißen Spargel schälen, in 4cm lange Stücke schneiden und in Wasser mit etwas Salz und etwas Zucker (dann ist der Spargel weniger bitter) gar kochen.
  • Für das Pesto (Vorratsmenge!!) 50g Pinienkerne bei mittlerer Hitze in der Pfanne ohne Fett rösten.
  • je ein halbes Bund Basilikum und Bärlauch waschen (zur Orientierung: gewaschen – also nass – und von den Stielen befreit wogen die Kräuter insgesamt 70g)
  • die Kräuter grob hacken und mit den abgekühlten Pinienkernen und 100 – 120ml Öl (eine Mischung aus Olivenöl und einem neutralen Öl ist gut) pürieren.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken – fertig.

Von dem Pesto gebt ihr nun ca. 4-5 EL über den Spargel und mischt den Salat einmal gut durch. Lauwarm ist er besonders lecker!

Spargelsalat mit Bärlauchpesto
Spargelsalat mit Bärlauchpesto
Spargelsalat mit Bärlauchpesto

Das Pestorezept ist für eine größere Menge, da kriegt ihr sicher auch 2x Spargelsalat raus. Was ihr alternativ mit dem restlichen Pesto anstellen könntet, habt ihr ja oben schon gelesen 😉

Ich kaufe die Kräuter übrigens im türkischen Supermarkt des Vertrauens. Dort gibt es richtig schön große Bündel für kleines Geld. Mit den 3 Stängeln für 1€ (die dann 5x in Plastik verpackt sind) aus dem Supermarkt kommt man hier nämlich wirklich nicht weit.

Liebster Hirsesalat

HirsesalatDieser Salat ist im Moment mein absoluter Favorit! Perfekt auch zum Mitnehmen für die Mittagspause, zum Abendessen, für’s (vegane) Grillen oder einfach mal so zwischendurch… lecker!

Hier kommt das Rezept für eine große Schüssel:

  • 2 Tassen Hirse (ca. 200 – 250g) nach Anleitung al dente garen und abkühlen lassen, dabei ab und an umrühren, damit sie nicht zum Klotz verklebt.
  • 1 Gurke längs vierteln und die Kerne rausschneiden (die könnt ihr jetzt verputzen), Gurkenstreifen in Stücke schneiden
  • 1 rote und 1 grüne Paprika würfeln
  • Hirsesalat1 kleinere oder 1/2 große rote Zwiebel grob würfeln
  • viel (mehr ist mehr!!!) Petersilie hacken; ich nehme die Hälfte von diesen Megabüscheln, die man bei den Gemüsehändlern kaufen kann.
  • Wenn die Hirse abgekühlt ist, ordentlich Olivenöl rübergeben (also wirklich viel: Flasche umdrehen und drüberhalten 😉 )
  • Mit viel! Paprika und Cayenne Pfeffer würzen, salzen und pfeffern
  • Gemüse untermischen, fertig!

Avocado-Kichererbsen Salat mit Pesto

Avocado-Kichererbsen-Salat

Hmmm, diesen Salat habe ich am Wochenende entdeckt und wir haben ihn sogleich ausprobiert. Er eignet sich prima für’s vegane Abendbrot und ist ganz einfach:

  • Aus einer Handvoll Basilikum (und oder Rucola), einer Handvoll gerösteten Nüssen (Walnüsse, Mandeln, Pinienkerne), Salz, Pfeffer und Olivenöl ein cremiges Pesto herstellen. Insgesamt braucht ihr für den Salat ungefähr 4 EL Pesto.
  • 1 Dose Kichererbsen abtropfen und abspülen
  • Avocado-Kichererbsen-Salat1-2 Avocados (je nach Größe) in Stücke schneiden
  • 2 Handvoll Rucola sowie eine kleine Zwiebel klein schneiden
  • Alles vermischen und mit Zitronensaft abschmecken.

Schmeckt lecker so, aber auch auf’s Brot. Dann sollte man die Kichererbsen allerdings etwas zerdrücken, sonst kullert alles runter (ich hab mich bekleckert…)

Sommerlicher Kartoffelsalat

Sommerlicher Kartoffelsalat

Gestern war ich über Mittag in der Uni und brauchte daher etwas Proviant. Da fiel mein Blick auf unseren GU-Kalender, der am Kühlschrank hängt. Das April-Rezept für diesen leckeren Kartoffelsalat will ich euch nicht vorenthalten. Er ist ganz leicht und schmeckt schön frisch. Kartoffelsalat mit Mayo mag ich eh nicht so gerne, daher mache ich sonst immer einen mit Öl & Essig, aber dieser hier ist dann doch nochmal etwas anderes!

  • 800g festkochende Kartoffeln kochen, auskühlen lassen, pellen und in Scheiben schneiden
  • 1 Gurke waschen und längs vierteln. Kerne herausschneiden und aufessen (lecker!), Viertel hobeln oder in Scheiben schneiden
  • 1 Knoblachzehe und jeweils ein halbes Bund Petersilie und Schnittlauch hacken
  • Eine halbe Zitrone auspressen
  • 150g Schmand, saure Sahne oder Naturjoghurt mit Knoblauch, Kräuter und Zitrone sowie 3 EL Olivenöl vermischen. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.

Übrigens:

  • Wer Schmand/Joghurt/saure Sahne weglässt, hat einen basischen Kartoffelsalat
  • Wenn Kartoffeln richtig ausgedampft sind (also abgekühlt) und somit das Wasser entwichen ist, saugen sie Saucen viel besser auf
  • Wer gerade keine frischen Kräuter zur Hand hat (so wie ich gestern) darf auch auf TK zurückgreifen 😉 ich habe einfach nach Gefühl dosiert und einen ordentlichen Schwung Kräuter zugegeben.
  • Ich habe auch noch etwas Zitronenschale (dann aber nur von Bio Zitronen) reingerieben
Sommerlicher Kartoffelsalat
Sommerlicher Kartoffelsalat
Sommerlicher Kartoffelsalat