Strickteile verbinden: die unsichtbare Naht

Unsichtbare NahtBei Elizzza, mit der ich das Stricken wieder neu gelernt habe, habe ich diese Naht entdeckt. Mittlerweile nutze ich sie überall, wo es sich anbietet. Zum Abschluss von Socken, gerne auch zur Verbindung von Vorder- und Rückenteil an der Schulter, auch bei der Babymütze habe ich sie verwendet. Es sieht viel schöner aus und fällt weniger auf, als das Zusammennähen nach dem Abketten.

Auf ihrer Seite gibt es auch ein Video dazu, was beim ersten Mal sicherlich hilfreicher ist. Ich zeige hier trotzdem eine kurze Foto-Anleitung, da mir das Video beim 2. 3. und 4. mal schon viel zu ausführlich und langatmig war.

Also, los geht’s: