on cloud nine

Bei Drops gibt es zwei neue Garne: Cloud & Air. Sie sind so unglaublich weich, dass ich nicht widerstehen konnte…. stand da nicht eh noch ein schwarzer Loop auf meiner Wunschliste?

3 Knäuel Air sind in meinen Korb gewandert und ich habe nach dieser Anleitung ein Set aus Mütze und Schal gestrickt (Beides zusammen wiegt nur 150g!!!). Am Besten strickt man zuerst die Mütze, so kann man den Schal einfach so lang stricken, bis die Wolle leer ist. Keine Reste, so muss das sein!

on cloud nine
on cloud nine
on cloud nine

Wie ihr seht ist mein Schal ein Loop. Ich habe nur 39 Maschen (statt 45) angeschlagen, würde aber (wenn man nur 3 Knäuel verbrauchen will) noch etwas weniger empfehlen (35 oder so), denn ein paar Zentimeter länger könnte er schon sein.
Das Muster mit den Fallmaschen ist auch ganz simpel. Ich habe immer nach 16 Rippen die erste Reihe mit Fallmaschen gestrickt und nach 5 weiteren Rippen die zweite Reihe; auch hier also eine kleine Änderung zum Original.

Weihnachtsgeschenkevorstellung

Alle Geschenke sind verteilt und bevor wir in das neue Jahr starten, möchte ich sie euch noch kurz zeigen. Ich habe gestrickt und genäht, Karten gebastelt und Leckereien gezaubert (die ihr ja schon kennt).
Gestrickt hab‘ ich eine gefütterte Mütze für meinen Bruder, ein paar Socken für meine Oma und Fingerhandschuhe für meine Schwiegermama.

Geschenkevorstellung
Geschenkevorstellung
Geschenkevorstellung

Für die Karten habe ich bunten Tonkarton mit transparent-gemusterten Papieren beklebt und daraus Kugeln geschnitten. In die Karte hinein kam ein Papier. So kann man die Karte nämlich wieder verwenden, indem man einfach ein neues Papier einlegt!
Ich finde es immer schade, wenn die Karten nach den zugehörigen Festen entsorgt werden. Man kann ja auch nicht alles aufbewahren, aber jedes Mal etliche wegzuschmeißen ist auch doof. So hoffe ich, dass die eine oder andere noch ein paar weitere Leben erhält 😉
Außerdem seht ihr auf den Fotos noch Geschenkanhänger, die nach demselben Prinzip entstanden sind.

Geschenkevorstellung
Geschenkevorstellung
Geschenkevorstellung
Geschenkevorstellung

Eine Ladung Wäsche ist in den beiden Säcken besonders gut verstaut. Eine liebe Freundin und begeisterte Urlauberin erhält einen in Gelb, für ein bisschen mehr Strahlen im Leben. Und meine Schwester hat gleich ein ganzes Set inklusive Lavendelkissen und Schlafbrille bekommen, passend zur Wandfarbe natürlich in rosa 😉
Ein ebenfalls genähtes T-Shirt für den Freund ist leider gerade in der Wäsche. Das Foto füge ich aber noch ein, sobald es getrocknet ist!

Geschenkevorstellung
Geschenkevorstellung
P1060607

Tja, nun kann ich euch noch nur einen guten Rutsch wünschen. Ich freue mich schon, euch alle im neuen Jahr zu begrüßen 🙂 bis dahin, kommt gut rein!

(Mützen-)Bommel selber machen

Mal wieder ein kleines Tutorial, was viele von euch an die Kindergartenzeit erinnern dürfte! Ich habe seit einer gefühlten Ewigkeit keine Bommel mehr gemacht, aber zum Geburtstag einer lieben Freundin gab’s eine Bommelmütze, also habe ich im Kopf gekramt und losgelegt.

Und da ich schonmal dabei war, habe ich das gleich mit Fotos dokumentiert, falls es jemand nachmachen möchte. So könnt ihr prima eure Mützen verschönen, einen Styroporkranz über und über mit Bommel bekleben oder sie als Kugeln für den Weihnachtsbaum verwenden…

(Mützen-)Bommel
(Mützen-)Bommel
(Mützen-)Bommel
(Mützen-)Bommel
(Mützen-)Bommel
(Mützen-)Bommel
(Mützen-)Bommel
(Mützen-)Bommel

Die Mütze habe ich übrigens in Andes (schwarz) gestrickt, man braucht ca. 1,5 Knäuel. Die Anleitung findet ihr hier. Sie ist richtig kuschelig geworden und auch gut angekommen. Wenn ich nicht schon gefühlte 20 Mützen hätte, würde ich sie mir auch noch machen. Auf der anderen Seite kann man ja nie zu viele Mützen haben, oder?! 😉

(Mützen-)Bommel

Dreifarbiges Patent & warme Ohren…

…das ist doch eine tolle Kombi, oder? Beim vor-vorletzten Wolleinkauf habe ich meine bessere Hälfte mitgeschleppt. Er fand die neue Drops loves you #4 genau so schön wie ich und hat sich aus dieser Wolle eine Mütze von mir gewünscht. Während er die Farben aussuchte und mir seine Vorstellung beschrieb, fiel mir diese Anleitung wieder ein. Ist zwar für Frauen gedacht, aber das ist ja egal. Ich fand sie schon bei der Vorstellung der Winteranleitungen so toll, jetzt hatte ich ein Versuchsobjekt.

Es handelt sich um ein normales Patentmuster, welches in Hin- und Rückreihen gestrickt wird. Den Farbeffekt erhält man dadurch, dass man die Hin- und Rückreihen erst mit der Vordergrundfarbe (grau) und dann noch mit der Hintergrundfarbe (orange/grün; er wollte 2 Farben im Hintergrund haben, dazu einfach alle paar cm die Farbe wechseln) strickt. Also wird jede Reihe zweimal gestrickt und die Arbeit dann erst gewendet. Aber in der Anleitung ist das alles noch viel besser beschrieben 😉

Patentmütze
Patentmütze
Patentmütze

Bisher ist sie überall super angekommen und beim neuen Besitzer sowieso. Warme Ohren sind morgens auf dem Fahrrad also garantiert. Ich kann immer wieder sagen, traut euch auch an Projekte, die scheinbar kompliziert aussehen. Immer wieder höre ich „oh Gott, das wär‘ mir viel zu kompliziert“ oder „das könnte ich nicht“. Lest euch die Anleitungen in Ruhe durch und fangt dann einfach an, ihr werdet euch selbst überraschen; meistens ist es gar nicht so schwer. So geht es mir zumindest immer!

Eisbärmütze

Das lange Wochenende haben wir in der Heimat verbracht und dabei habe ich 2 Projekte beendet. Eines davon war diese Mütze. Am Samstag waren wir nämlich nochmal spontan in Oberdollendorf im Wollkontor und dort habe ich mir (unter Anderem) 2 Knäuel Drops loves you #4 für die Mütze besorgt. Am Sonntag habe ich sie dann nach dieser Anleitung gestrickt, das ging ganz fix!

Die Wolle ist im Prinzip identisch mit der, die ich für meinen extra langen Zopfmusterschal verwendet habe, nur etwas dünner. Sie flust zwar wie verrückt, aber ich finde sie einfach nur schön.

Damit habe ich eine Mütze mehr, die mir die Ohren wärmt. Abends auf dem Fahrrad wird es nämlich schon ganz schön kalt, deshalb stehen als nächstes unter Anderem auch noch Handschuhe auf der Liste!

Eisbärmütze
Eisbärmütze

Babymuetze

Eine (mittlerweile ehemalige) Arbeitskollegin von mir ist im März Mutter geworden. Die perfekte Gelegenheit, endlich mal etwas kleines für Babys zu stricken und zu verschenken!

Bei l’inutile habe ich diese Mütze entdeckt (hier seht ihr sie auch am Baby) und fand sie super, total einfach zu stricken und man hat unendliche viele Gestaltungsmöglichkeiten. Also habe ich meine Wollkiste durchsucht und aus den Resten der Decke und der braunen Mütze dieses schicke Teil gestrickt:

Babymütze
Babymütze

Anleitung in Kurzform: ein Rechteck stricken (so breit, wie der Kopfumfang, so hoch, wie der halbe Kopfumfang), am Ende mit der unsichtbaren Naht zusammennähen (dazu folgt noch ein Tutorial), links und rechts von der Anschlagskante zwei Bänder einflechten und oben noch die Bömmel einziehen. Ich habe 60 Maschen angeschlagen auf Nadel Nr. 5 und mit Drops #2 die Krausrippen gestrickt, der Rest ist Drops Nepal.

Da ich mich mit Babykopf-größen nicht besonders gut auskenne, habe ich mich nach dem Kopfumfang für ein 6-9 Monate altes Baby gerichtet. So passt sie dem Jungen Mann hoffentlich im nächsten Winter, da dieser hier ja (Daumen drücken!) bald ein Ende hat.

Muetze für den Dauerwinter

MützeSo, der letzte Post ist schon ganz schön was her, ich hatte in den letzten Wochen viel zu tun!

Jetzt melde ich mich aber mit einem kleinen Projekt zurück. Da der Winter ja einfach nicht aufhören möchte, hab ich mir noch fix eine Mütze gestrickt. Ich liebe diese Wolle einfach (#3 von Drops), daher sind noch passende Armstulpen in Planung, außerdem 1-2 Strickjacken. Sie ist ja nur vorübergehend im Sortiment, also will ich das ausnutzen.

Die Mütze ist etwas dünner als die andere. Auf 4-er Nadeln habe ich gestrickt und seitlich noch 2 Zöpfe eingebaut. Unten kam als Deko noch ein geflochtenes Band hinzu, welches ich einfach durch die Maschen gezogen habe.

Mütze
Mütze
Mütze