Grüne Smoothies #2: Spinat, Sellerie & Pfirsich

Im ersten Rezept für grüne Smoothies habe ich Spinat & Erdbeeren kombiniert. Den gab es inzwischen so oft, dass ich zuletzt verschiedenen neue Kombinationen getestet habe: mal mehr und mal weniger blogwürdig. Das heutige Experiment hat allerdings so gut gemundet, dass ich es mit euch teilen möchte.

Ihr braucht für etwas mehr als 1L Smoothie:

  • 125g frischen Blattspinat, gewaschen
  • 2 kleine Pfirsiche, gewaschen, vom Kern befreit
  • Saft (und Schale) einer (Bio-)Zitrone
  • 150g Knollensellerie, geschält
  • 1 Banane, in Stücke geschnitten und gefroren
  • 1 großes Glas kaltes Wasser (ca. 350ml)
  • „Gewürze“ nach Belieben: Ich hatte heute 1TL gemahlenen, getrockneten Ingwer drin und ein paar große Blätter Basilikum. Mit Minze wäre es bestimmt auch toll!

Alles in den Mixer geben und zum cremig-frischen-Frühstück pürieren.
Wer sehr skeptisch ist kann den Sellerie etwas reduzieren, man schmeckt ihn schon raus, aber ich mag das sehr gerne so!

Grüne Smoothies #2

Kurze Info zu der gefrorenen Banane: beim Mixen entsteht Reibungswärme, weshalb die Smoothies oft leicht warm werden. Daher ist es von Vorteil, ein paar Eiswürfel oder gefrorenes Obst zuzugeben. Aus diesem Grund habe ich in Rezept #1 auch gefrorene Erdbeeren verwendet. Alternativ bietet es sich an, reife Bananen einfach in Scheiben zu schneiden und auf Vorrat einzufrieren. Da es an manchen Tag nur grüne Bananen im Supermarkt gibt und an anderen Tagen gleich mehrere überreife Bananen zu Hause liegen, schlägt man damit gleich zwei Fliegen mit einer Klappe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.