Abgegeben, aufgetaucht!

Hallo zusammen! Ruhig war es hier… das kann sich jetzt wieder ändern. Die Kombination aus Bachelorarbeit und Vollzeitjob hat mich… nunja… fertiggemacht herausgefordert! Aber am Montag war die Abgabe und seitdem habe ich auch wieder ein Leben 🙂
In der Endphase habe ich nicht einen Meter gestrickt, ans Nähen war sowieso nicht zu denken. Ich war ja froh, wenn ich es auf die Reihe gekriegt habe, mir was vernünftiges zu kochen. Die neu gewonnene Freizeit ist dafür umso schöner und ich nutze sie fleißig für alles, was in den letzten Wochen liegen geblieben ist.

Ganz oben auf meiner Liste stand ein Besuch beim Möbelschweden. Dort habe ich mich mit Kisten eingedeckt, die ab sofort den Wollvorrat beherbergen. Nach einem Mottenproblem habe ich die ungeschützte Wolle aus der Holzkiste in Tüten verpackt und eine große Plastikkiste gesteckt. Das war aber nicht so bedienungsfreundlich, weshalb ich mir nun viele kleinere Kisten zugelegt habe, die jeweils 2-3 Garntypen mit ähnlicher Nadelstärke beinhalten. Bei der Gelegenheit habe ich auch gleich die Farb-Fähnchen (erinnert ihr euch noch?) aktualisiert.

Abgegeben, aufgetaucht!
Abgegeben, aufgetaucht!
Abgegeben, aufgetaucht!

Mich überkommt ja in regelmäßigen Abschnitten eine ausmisten-putzen-sortieren-Wut. Mit Vorliebe dann, wenn (so wie jetzt) ein größerer Abschnitt hinter mir liegt. Ich glaube ich werde die heutige Aktion noch um einen vorgezogenen Frühjahrsputz und um ein radikales Ausmisten erweitern. Zeit habe ich ja jetzt wieder für solche Dinge 🙂