Gefüllte Auberginen

Gefüllte AuberginenWir haben die Auberginen für uns entdeckt! Sie machen sich nicht nur in der Gemüsepfanne super, sondern sind auch gefüllt ein Gaumenschmaus.
Diese Variante ist noch vergleichsweise einfach, die Füllung kann man natürlich um alles was das Herz begehrt erweitern.

Hier kommt das Rezept für 4 Hälften:

  • 2 Auberginen halbieren und aushöhlen (mit Messer oder Löffel)
  • 1 kleine Tasse Quinoa nach Packungsanleitung garen (gibt’s im Drogeriemarkt des Vertrauens)
  • das Fruchtfleisch klein schneiden, außerdem 50g Räuchertofu, 4 getrocknete (eingelegte) Tomaten, 1 Zwiebel und 2 Zehen Knoblauch klein schneiden
  • alles zusammen in reichlich Öl anbraten,
  • mit Salz, Pfeffer und Kräutern (Thymian, Majoran, Rosmarin, was auch immer ihr mögt) würzen.
  • Gegarte Quinoa untermischen. Die ausgehöhlten Auberginen damit füllen.
  • Zum Überbacken: 3-4 EL Nussmus (eine Mischung aus Erdnuss- und Mandelmus ist sehr lecker) mit 3-4 EL Zitronensaft und so viel Wasser glatt rühren, bis eine dickflüssige Konsistenz erreicht ist (ungefähr so wie Joghurt). Gleichmäßig die Auberginen damit übergießen, bei 180°C 30 Minuten backen.

Dazu haben wir eine Sauce angesetzt:

  • Ein kleines Stück Lauch, 1 kleine Zwiebel, etwas Knoblauch, etwas frischen Rosmarin, 1 kleines Stück Sellerieknolle, 1 kleine Möhre und eine Tomate klein schneiden (muss nicht schön sein)
  • das Gemüse anbraten und mit Wasser ablöschen. Wer mag, gibt noch ein Lorbeerblatt dazu.
  • Köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Dann das Blatt entfernen und die Sauce pürieren. Mit Salz & Pfeffer abschmecken.
  • Mit den Auberginen servieren.
  • Lecker!!!
Gefüllte Auberginen
Gefüllte Auberginen
Gefüllte Auberginen
Gefüllte Auberginen
Gefüllte Auberginen

Die Füllung könnte man noch toll erweitern, zum Beispiel durch Walnüsse, rote Linsen, weiße Bohnen, Kichererbsen, …
Im Gegenzug lassen Sojagegner den Tofu weg!
Wir hatten übrigens statt der Tomate einen Schuss Passata in der Sauce. Ich habe dieses Rezept erfunden, um die Reste aus dem Kühlschrank zu verbrauchen 😉