Petersilienaufstrich

PetersilienaufstrichEinen meiner aktuellen Lieblingsbrotbeläge seht ihr auf dem Foto rechts. Gefunden habe ich ihn auf einem anderen tollen Blog und das Rezept noch minimal abgewandelt. Hier ist meine Version:

  • 1 dickes Bündel Petersilie (ich nehme immer die glatte, die man beim Türken kaufen kann) waschen und schonmal vorhacken (dann kämpft der Mixer nicht so sehr)
  • mit 3 EL Mandelmus in den Mixbehälter vom Pürierstab geben
  • mit Salz und Pfeffer würzen
  • wenn ihr Bedenken habt, dass der Pürierer das nicht schafft, gebt noch etwas Leinöl dazu. Das schadet aber auch so nicht! 😉
  • Mixer an und richtig schön pürieren, bis von der Petersilie nur noch Mikrofitzelchen übrig bleiben.

Hach, dieser Aufstrich besticht nicht nur durch die tolle Farbe, sondern auch durch den Geschmack. Ich liebe Petersilie einfach! Das kann man ja unendlich kombinieren, es ist auch lecker unter Gemüse oder veganem Aufschnitt auf dem Brot. Als Pesto hab ich das noch nicht probiert, schmeckt aber bestimmt auch. Oder als Dip zu Ofenkartoffeln vielleicht? Bisher hat er bei mir noch nicht lange genug überlebt, um das mal auszutesten. Daher kann ich auch zur Haltbarkeit nichts sagen, er ist bei uns spätestens nach 3 Tagen aufgefuttert. Bis zu Vernichtung verweilt er im Glas im Kühlschrank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.