Besser als Nutella und dann auch noch vegan!

Hmjamjamjam, am Sonntag gab es bei uns vegane Nutellacrêpes zum Frühstück! Aber nicht diese fiese braune Pampe, die aus Zucker und gehärteten Fetten besteht, mir Bauchschmerzen bereitet und wegen der sich die Zähne durchlöchert anfühlen. Nein nein, viel besser! Es ist vegan, es besteht aus genau 3 Zutaten, es ist mit Agavendicksaft gesüßt, es besteht größtenteils aus Nuss, es ist im Nu fertig, es macht SÜCHTIG!veganes Nutella Und hier kann man wirklich mal den Löffel reinstecken und sich danach nicht schlecht fühlen. Ich würde sogar so weit gehen und es als „gesunde Sauerei“ bezeichnen. Los geht’s:

  • 150g Haselnussmus mit
  • 40-50g Agavendicksaft (je nach Geschmack, manch einer nimmt vielleicht noch weniger) und
  • ca. 10g echtem Kakao verrühren

Fertig.

Je nachdem, wie stark ihr den Agavendicksaft reduziert, könnt ihr noch 1-2EL Pflanzenöl zugeben, um die Flüssigkeit auszugleichen. Es wird dann etwas cremiger. Wer mag, gibt auch noch gemahlene Bourbon Vanille dazu.

Das Nutella wird bei mir sicher noch in unzähligen Rezepten getestet. Beim Frühstück kamen mir bereits etliche Ideen, von Eis bis Schokotorte.

One thought on “Besser als Nutella und dann auch noch vegan!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.