Strickteile verbinden – aneinanderstricken

 

Start

Heute möchte ich zeigen, wie man zwei Strickteile ganz einfach und ohne Nähen an einer Seite verbinden kann. Ich musste das bei meiner Decke/Weste machen, weil sie als Spirale gestrickt wurde und die einzelnen Streifen der Spirale aneinander befestigt werden müssen.

 

 

 

 

Strickteile verbinden - aneinanderstricken

Vorbereitend muss man an beiden betreffenden Teilen die Randmasche auf Hin- und Rückseite rechts stricken. Dadurch bilden sich am Rand kleine Knübbelchen.

 

Ihr seid am Anfang der Rückreihe (aktuell stricke ich das rote Stück). Die rechte Nadel ist also leer. Ihr stecht mit der rechten Nadel zwischen die zwei Knübbelchen in lila ein und nehmt den Faden am Rand auf die rechte Nadel.

 

 

Strickteile verbinden - aneinanderstricken

Jetzt strickt ihr die erste Masche des roten Teils ab und zieht anschließend die eben aufgenommene lila Masche mit Hilfe der linken Nadel über die rote (Sie fällt dann von der Nadel runter, an der gesamten Maschenzahl ändert sich also nichts).

 

 

 

 

Strickteile verbinden - aneinanderstricken

Hier kann man gut sehen, wie sich die lila Masche um die rote Masche legt. So sind die Teile fest verbunden. Jetzt einfach die Rückreihe und Hinreihe wie gehabt stricken. In jeder Rückreihe wiederholen und aus zwei wird eins!

 

 

 

 

 

Strickteile verbinden - aneinanderstricken

 

Hier könnt ihr es sehen (Rückseite!): ich verbinde die rechte Seite des roten Stücks mit der linken Seite des lila Stücks. Auf diese Weise kann man zum Beispiel auch prima im Nachhinein eine Blende anstricken.