Strickjacke

StrickjackeEndlich ist sie fertig: meine wunderschöne Strickjacke in Drops #3 graphit. Bestellt hatte ich mir mal ein Knäuel für eine Mütze. Da die Wolle jedoch eher nachtblau ist, passte sie nicht zu meinem Wintermantel. Also musste ein Ersatzprojekt her: die Strickjacke. Dafür habe ich mir noch 5 Knäuel Nachschub bestellt und in einem Anflug von Panik, dass insgesamt 6 Knäuel nicht reichen, habe ich bei der letzten Bestellung noch eins bestellt. Jetzt habe ich 1,5 Knäuel übrig 😀 mal schauen, was ich aus dem Rest mache. Vielleicht eine Mütze für den Freund, oder Armstulpen, oder….

Mit der Lauflänge von 150m und 4er Nadeln brauchte ich wirklich nicht viel Garn, die Jacke ist ein echtes Leichtgewicht. Gestrickt war sie auch im Nu – allerdings habe ich letzten Donnerstag den gesamten Rumpf bis zu den Achseln wieder neu gemacht. Die Jacke war einfach viel zu weit, gute 10cm! Solltet ihr mit Drops Anleitungen liebäugeln, passt bloß bei den Größen und Maschenangaben auf. Diese Probleme hatte ich schon öfter. Ich habe schon S genommen, und trotzdem war alles viel zu groß. Auch die Ärmel waren so viel zu weit, den Ärmelanfang habe ich auch 2 mal wieder aufgeribbelt, bis es für mich passend war. Die Passe obenrum wäre nach Anleitung auch zu hoch gewesen, da habe ich locker 5cm gekürzt. Deshalb bin ich auch mit dem obersten Knopfloch in die Bredouille gekommen und habe es schließlich einfach weggelassen. Übrigens sollten eigentlich Metallknöpfe dran, aber da es die nicht mehr auf Lager gab, müssen erstmal die Perlmuttknöpfe herhalten. Wer weiß, vielleicht lass ich es auch doch so 😉

Da solltet ihr wirklich mehr auf euer Gefühl hören, als auf die Anleitung. Es wäre einfach viel zu schade, wenn das Projekt nachher ungetragen im Schrank liegt, weil es nicht richtig passt.

Jetzt bin ich aber überaus zufrieden, vor allem, weil man bei dieser Jacke so wenig nähen muss. Das mag (und kann) ich nämlich überhaupt nicht, und hier musste ich nur unterm Arm die Naht schließen. Die Ärmel hab ich auf dem Nadelspiel gemacht, der Rumpf ist am Stück gestrickt, dann kommt alles auf die Rundnadel und die Passe wird drangestrickt. Letztere gefällt mir besonders gut und den Ausschnitt finde ich auch toll, es ist mal was anderes. Hinten im Nacken ist das Bündchen übrigens etwas höher, damit der Ausschnitt hinten nicht zu tief wird. Aber schaut selbst:

Strickjacke
Strickjacke
Strickjacke

Vielleicht noch zu erwähnen: etwas unangenehm war, dass die Wolle tierisch abgefärbt hat beim Stricken. Vielleicht liegt es daran, dass sie handgefärbt ist. Meine Hände waren teilweise richtig dunkelblau/grau. Nach dem Stricken also immer Hände waschen, und die fertige Jacke werde ich jetzt erstmal einer Essigwäsche unterziehen, um die Farbe zu fixieren. Danach sollte ich Ruhe haben.

Verzeiht mir den langen Text, aber ich wollte euch noch auf die Größenproblematik hinweisen 😉